Kunststoffverwertung

Es gibt mehrere Verfahren zur intelligenten Kunststoffverwertung. Werkstoffliche (ca. 20%), rohstoffliche (ca.1%) und energetische (ca. 30%). Die restlichen 50% landen noch auf Deponien, wo sie von der Natur nicht wieder in ihre Bestandteile zerlegt werden können. Helfen Sie deshalb mit, unsere Umwelt und Ressourcen zu schonen.

Bei der werkstofflichen Verwertung werden gebrauchte Kunststoffe mechanisch aufbereitet, ohne dass die chemische Struktur verändert wird. Die Altteile werden zerkleinert, gereinigt und nach Sorten getrennt. Auf diese Weise kann das recycelte Material von der Kunststoff verarbeitenden Industrie als Rohmaterial benutzt werden und Neuware komplett ersetzen.

Wir verkaufen Folien, Big Bags, Briketts, Stangenware oder Mahlgüter aus denen wieder neue Produkte erzeugt werden können.
Unten sehen Sie Beispiele unserer sauberen von uns hergestellten Mahlgüter.

Annahme:
Wir verwerten folgende Kunstoffmaterialien: PA, EPS, XPS, PS, PC, ABS, PE, HD-PE, PP, LDPE, Big Bags
(in Ballen gepresst oder lose).

Sie sind hier: Rohstoffhandel Kunststoff